Ausbildung zum Mechatroniker (m/w)

      Coperion Waeschle GmbH & Co. KG Abteilung PW

      Stuttgart - vor 2 Tagen

      Ausbildung zum Mechatroniker (m/w)

      Coperion, Standort Stuttgart

      Voraussetzungen
      Ein guter Realschulabschluss, der erfolgreiche Besuch eines Gymnasiums/technischen Gymnasiums, einer Berufsfachschule oder eines Berufskollegs sind die Voraussetzungen für die 3 1/2-jährige Ausbildung zum Mechatroniker (m/w) bei Coperion in Stuttgart. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der technisch-naturwissenschaftlichen Fächer, Mathematik und Englisch. Logisches Denkvermögen und technisches Verständnis werden vorausgesetzt und bei der Farberkennung dürfen keine Probleme auftreten. Darüber hinaus erwarten wir Engagement, Teamgeist und Zuverlässigkeit von Ihnen.

      Ziel des Berufs
      Der Mechatroniker (m/w) kann in allen Sparten des Maschinen- und Anlagenbaus eingesetzt werden. Zur Realisierung mechatronischer Systeme (Maschinen und Anlagen) werden mechanische Komponenten, Antriebe, Sensorik, Aktorik, Elektronik und Datenverarbeitung integriert. Mechatronische Systeme bestehen aus einem mechanischen Grundsystem, das elektronisch und mittels Software gesteuert und geregelt wird. Dabei werden immer mehr Funktionen von der Mechanik in die Elektronik und Informationsverarbeitung verlagert. Für die Beherrschung dieser Systeme sind qualifiziert ausgebildete Fachleute notwendig, die sich in allen oben genannten Bereichen auskennen. Montage, Service und Inbetriebnahme sollen aus Zeit-, Kosten- und Qualitätsgründen vom Profi "aus einer Hand" erledigt werden.

      Betriebliche Ausbildung
      Für unsere gewerblichen Ausbildungsberufe steht eine hervorragend, mit modernster Technik ausgerüstete Ausbildungswerkstatt zur Verfügung. Zwei erfahrene Ausbildungsmeister garantieren eine zeitgemäße, moderne Ausbildung. Dabei legen wir größten Wert auf die Praxis. Bereits in der Ausbildungswerkstatt fertigen wir u.a. für die Produktion. Daneben lernen unsere Auszubildenden bei Einsätzen in der Fertigung das spätere Berufsleben kennen:

      Planen und Steuern von Arbeitsabläufen und Arbeitsergebnissen, Kontrollieren und Beurteilen, Qualitätsmanagement, Bearbeiten mechanischer Bauteile von Hand und unter zu Hilfenahme von Werkzeugmaschinen (Bohren, Drehen, Fräsen), Zusammenbau von mechanischen Komponenten, Baugruppen und Maschinen, Installieren elektrischer Baugruppen und Komponenten, Messen und Prüfen elektrischer und mechanischer Größen, Installieren und Testen von Hard- und Softwarekomponenten, Aufbau von elektrischen, pneumatischen und hydraulischen Steuerungen, Programmieren mechatronischer Systeme, Montieren, Demontieren, Transportieren von Maschinen, Systemen und Anlagen, Übergeben von Systemen und Einweisung von Kunden, Durchführung von Instandhaltungsarbeiten.

      Die berufliche Grund- und Fachausbildung in den oben genannten Bereichen wird in unserer Ausbildungswerkstatt vermittelt. Zur Vertiefung und Ergänzung der erworbenen Fähigkeiten erfolgen Abteilungseinsätze in verschiedenen Bereichen.

      Versetzungsabteilungen / Tätigkeitsgebiete nach der Ausbildung
      Maschinenmontage, Schaltschrankbau, Schaltschrankprüfung/Maschinenprüfung/Elektrolabor, Werksinstandhaltung, Qualitätssicherung, Außenmontage/Inbetriebnahme, IT-Abteilung

      Ausbildungsbeginn und -dauer
      Die Ausbildung beginnt im September und beträgt dreieinhalb Jahre; sie kann bei guten Leistungen auf drei Jahre verkürzt werden.

      Weiterbildungsmöglichkeiten
      Sie können sich nach der Ausbildung zum Meister (m/w), Techniker (m/w) oder mit einem Studium zum Ingenieur (m/w) weiterqualifizieren.

      Interessiert an einer Ausbildung bei Coperion?

      Bernhard Pichlmaier

      Ausbildung Coperion Stuttgart