IT-Security Specialist/In

      Universität Wien - Zentraler Informatikdienst

      Wien - vor 1 Woche

      Jobs

      IT-SystemadministratorIn (IT-Security-SpecialistIn)

      Kennzahl der Ausschreibung: 8036

      Wir suchen eine/n IT-Security Specialist/In.
      Bei uns bedeutet IT-Security: gelebte IT-Vielfalt in Forschung und Lehre an unseren Fakultäten sowie in den Verwaltungseinheiten - bei rund 100 000 AnwenderInnen im Netz ist immer etwas los. Dazu betreuen wir noch als ACOnet-CERT rund 200 Teilnehmerorganisationen des österreichischen Wissenschaftsnetzes ACOnet. Wir suchen und finden Wege und Lösungen zwischen Schutzbedarf und wissenschaftlicher Freiheit.

      In diesem lebendigen und herausfordernden Umfeld wirken Sie reaktiv an der Erkennung und Lösung aktueller Sicherheitsprobleme, an der laufenden Verbesserung unserer Prozesse und proaktiv an der Erstellung von Leitfäden und Policies sowie im Bereich Awareness Raising mit. Sie tragen durch Ihr Know-How in Security-Management, Ihre technische Expertise und Ihren Sinn für den Human Factor dazu bei das Sicherheitsniveau an der Universität Wien und im ACOnet zu sichern weiter zu heben.
      Die Stelle ist vorerst auf 1/2 Jahr befristet, eine Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist möglich und wünschenswert.

      Dauer der Befristung: 6 Monat/e
      Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
      Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa
      Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.
      Ihre Aufgaben:
      • Analyse, Behandlung, Koordination und qualifizierte Unterstützung bei Sicherheitsvorfällen
      • Aufbau, Weiterentwicklung und Betrieb von Security-Management-Strukturen und -strategien
      • Begleitung von Organisationseinheiten, AdministratorInnen und AnwenderInnen in Fragen der IT-Sicherheit
      • Sensibilisierung der AnwenderInnen auf Veranstaltungen sowie im Web und Print
      • Aufbau und Pflege einer Knowledge Base zu aktuellen Bedrohungen
      • Betrieb und Weiterentwicklung der IT-Security-Services

      Fachliche Anforderungen:
      • ausgezeichnete IT-Securitykenntnisse (technisch, prozessseitig)
      • solide Grundlagenkenntnisse (z.B. Netzwerkprotokolle, Systemprogrammierung, Programmiertechniken) und die damit verbundenen Fehlermodi
      • die Fähigkeit und den Wunsch, sich in neue Themen einzuarbeiten
      • Vertrautheit mit Sicherheitslösungen und Diagnosemöglichkeiten
      • Überzeugungsvermögen und das Talent, Teams aus unterschiedlichen Bereichen in Projekten auf ein Ziel zu fokussieren
      • Fähigkeit, schwierige technische Zusammenhänge verständlich zu vermitteln
      • Einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium und 1 Jahr IT-Praxis oder
      • einschlägiger HTL-Abschluss und 3,5 Jahre IT-Praxis oder
      • 5 Jahre IT-Praxis

      Persönliche Anforderungen:• Perfekte Deutsch- und solide Englischkenntnisse in Wort und Schrift
      • hohes Maß an Eigenverantwortung und Eigeninitiative
      • Absolute Zuverlässigkeit
      • Eigenständige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
      • Bei männlichen Bewerbern ist abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst Voraussetzung.

      Benefits:
      • Aus- und Weiterbildung
      • flexible Arbeitszeiten
      • gute Verkehrsanbindung
      • Homeoffice
      • Gesundheitsmaßnahmen