Trainee Erfahrungsberichte

      AMEOS Klinikum Bad Aussee GmbH

      Zürich - vor 1 Monat

      Interview mit Herrn Bäuerle AMEOS Trainee April 2016

      Wie bist Du auf AMEOS aufmerksam geworden?

      Nach dem Studium der Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth interessierte ich mich für ein Traineeprogramm, bei dem meine fachliche und persönliche Weiterentwicklung im Vordergrund steht und mir die bestmögliche Ausbildung zur Führungskraft im Gesundheitswesen ermöglicht wird. Als Berufseinsteiger und frisch von der Uni legte ich Wert auf die Begleitung durch einen Mentor und die individuelle Förderung meiner Stärken. Nach kurzer Suche wurde ich auf die AMEOS Gruppe aufmerksam, die als bedeutender Gesundheitsdienstleister im deutschsprachigen Raum gilt und ein seit Jahren etabliertes Traineeprogramm anbietet.

      Wie lief der Auswahlprozess ab?

      Die erforderlichen Bewerbungsunterlagen konnte ich schnell und unkompliziert über das Online-Bewerberportal versenden. Kurze Zeit später wurde ich zu einem ersten Gespräch mit dem Leiter und einer Mitarbeiterin des Personalmanagements im AMEOS Klinikum Hildesheim eingeladen. Nach erfolgreichem Verlauf des Gesprächs wurde ich wiederum wenige Tage später zum Assessment Center in Hannover eingeladen. Mit zwei weiteren Bewerbern absolvierte ich dort ganztägig verschiedene Aufgaben, wie die Bearbeitung und Präsentation einer Fallstudie, ein Mitarbeitergespräch und eine gemeinsame Gruppenübung. Dabei bewerteten und analysierten uns Führungskräfte und Personalleiter von AMEOS, ebenso waren externe Experten für Assessment Center vor Ort. Sie stellten unsere Stärken und Entwicklungspotenziale fest und konnten am Ende des Tages eine Einschätzung über unsere Eignung für das zweijährige Traineeprogramm abgeben. Nach Absolvierung aller Aufgaben wurde mir im Abschlussgespräch die Stelle als Trainee bei der AMEOS Gruppe angeboten.

      Welche Stationen hast Du bisher durchlaufen?

      Mein erster Einsatz war in der Region AMEOS Nord, deren Regionalzentrale in Neustadt in Holstein liegt. Die Inhalte und Zeitabfolge des Traineeprogramms sind in unserem gut strukturierten Traineehandbuch zu finden, sodass man jederzeit den Überblick über den Zeitplan und die bevorstehenden Tätigkeiten behält. Mein erster Einsatz fand auf verschiedenen Stationen des AMEOS Klinikums Neustadt statt und gab mir einen Einblick in die stationäre Patientenversorgung. Darauf folgten Einsätze in den Unternehmensbereichen Qualitätsmanagement, IT, Einkauf, Kommunikation und Medizincontrolling. Um einen besseren Überblick über die Region AMEOS Nord zu erhalten, lernte ich auch die Klinika in Heiligenhafen, Lübeck und Oldenburg kennen. Darauf folgte ein längerer Einsatz in der Personalabteilung. Hier wurde das erlernte Wissen bereits mit eigenständigen Projekten angewendet und vertieft.

      Jedes Jahr bekommt ein Trainee die Möglichkeit, im Rahmen des Jahresabschlusses den sechsmonatigen Finanzeinsatz in der Zentrale in Zürich zu absolvieren. In den Abteilungen Corporate Accounting, Corporate Tax und Accounting Central Services erhielt ich Einblicke in die Finanzbereiche der gesamten AMEOS Gruppe. Nachdem alle Unternehmensbereiche im ersten Jahr durchlaufen werden, erfolgt im zweiten Jahr der Einsatz als Assistenz des Krankenhausdirektors.

      Welche Vorteile bietet dir das Traineeprogramm?

      Das Traineeprogramm bei AMEOS bietet tiefe Einblicke in alle Unternehmensbereiche eines modernen Gesundheitsdienstleisters. Regelmässig stattfindende Führungskräfteseminare fördern unsere persönliche und fachliche Weiterentwicklung und bereiten uns auf die Herausforderungen einer Leitungsposition vor. Die besondere Wertschätzung, die uns Trainees bei AMEOS entgegengebracht wird, zeigt sich darin, dass wir bei allen gruppenweiten Veranstaltungen eingeladen werden. Im Rahmen von Workshops und Vorträgen wird das Netzwerken mit Führungskräften und der Austausch der Trainees untereinander ermöglicht.

      Herr Wollschläger, Leiter Personal- und Organisationsentwicklung, ist gruppenweit zuständig für alle Trainees. Er begleitet uns bei den Seminaren und ist unser Ansprechpartner für organisatorische Fragen. Regelmässige Feedbackgespräche mit ihm tragen dazu bei, dass das Traineeprogramm für jeden einzeln bestmöglich gestaltet wird und geben die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen kommunizieren zu können. Darüber hinaus werden wir kontinuierlich von einem Mentor betreut und haben somit jederzeit auch einen Ansprechpartner vor Ort.

      Wie geht es im Anschluss des Traineeprogramms weiter?

      Ich habe mich für das Traineeprogramm mit dem Ziel des stellvertretenden Krankenhausdirektors beworben. Einige ehemalige Trainees haben nach erfolgreichem Absolvieren des Programms diese Position bei AMEOS übernommen. Andere Trainees erkannten im Laufe der zwei Jahre die Eignung und das Interesse für eine Führungsposition im Finanz- oder Personalbereich und erfuhren hierbei zielgerichtete Unterstützung. Im Anschluss an das Traineeprogramm wird vereinbart, wo und in welcher Position man sich am besten für die AMEOS Gruppe einbringen kann.

      Vielen Dank für das Interview.