Business Analyst (m/w) zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Bundesamtes

      Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA)

      Wien - vor 1 Monat

      DAS BUNDESAMT FÜR FREMDENWESEN UND ASYL SUCHT VERSTÄRKUNG

      WER SIND WIR?

      Das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) ist eine dem Bundesministerium für Inneres (BMI) unmittelbar nachgeordnete Behörde mit einer Direktion in Wien, einer Regionaldirektion in jedem Bundesland, den Erstaufnahmestellen Ost, West und Flughafen Wien- Schwechat.

      WEN SUCHEN WIR?

      Wir suchen engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich für eine Tätigkeit als

      BUSINESS ANALYSTEN (m/w) zur Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des Bundesamtes

      interessieren. Sie wollen es immer ganz genau wissen und lieben es Prozesse gemeinsam mit den Stakeholdern zu analysieren, zu modellieren und lückenlos zu dokumentieren um daraus klare Anforderungen an die Softwareentwickler zu formulieren.

      AUFGABEN DES ARBEITSPLATZES:

      • Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung von Behördenabläufen
      • Aufbereitung von Unterlagen für die Programm- und Projektplanung
      • Unterstützung und Aufbereitung bei der Umsetzung der IFA-Entwicklungsprojekte in fachlicher und administrativer Hinsicht
      • Vertretung des BFA in diversen Steuerungsgremien im Softwareentwicklungsbereich
      • Erarbeitung und Erfassung der Business- und Benutzerbedürfnisse über Workshops und/oder Interviews
      • Analyse und Modellierung der erforderlichen Geschäftsprozesse des BFA zur Abbildung in der hauseigenen Softwarelösung IFA
      • Verfassen von detaillierten funktionalen Spezifikationen und Anforderungskatalogen (Requirement Engineering) des Auftraggebers in enger Abstimmung mit dem Analysenteam des Auftragnehmers
      • Verfassen und Kontrolle von Test-Szenarien und Fallbeispielen
      • Durchführung von Abnahmetests für Softwarereleases
      • Organisation und inhaltliche Vor- und Nachbereitung von Koordinationsbesprechungen mit Verantwortlichen in den Regionaldirektionen und Erstaufnahmestellen, sowie weiterer Dienststellen des BM.I

      ANFORDERUNGEN:

      Folgende Voraussetzungen sollten Sie für ihre Tätigkeit mitbringen:

      • Ausgeprägte analytische Kompetenz
      • Ausgezeichnete mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, inkl. Moderationsfähigkeiten für Workshops
      • Fundierte Erfahrung in der Geschäftsprozess-/Systemanalyse sowie in der Softwareentwicklung
      • Idealerweise Erfahrung mit Digitalen Transformationskonzepten und -ansätzen in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung
      • Universitäts- oder Fachhochschulabschluss in Informatik, Wirtschaftsinformatik, Software Engineering oder ähnlichen Studienrichtungen
      • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse
      • Grundkenntnisse des österreichischen Fremden- und Asylwesens von Vorteil

      WAS SIE BEI UNS ERWARTET?

      • Eine interessante, schnelllebige und vielseitige Aufgabe, bei der Sie Ihre hohe Eigeninitiative und Ihre Kommunikationsfähigkeit einbringen können
      • Eine stark wachsende Organisation, deren Prozesse durch ihren Beitrag effizienter gestaltet werden
      • Ein hoch motiviertes Team aus unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung
      • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Vollzeitanstellung in einer modernen Büroinfrastruktur und einer Entlohnung von EUR 2637,90/Monat, mit Bereitschaft zur Überzahlung abhängig von Qualifikation und Erfahrung.

      BEWERBUNG

      Bitte übermitteln Sie uns ihr Motivationsschreiben, einen Lebenslauf mit Foto und Zeugnissen per Email an: BFA-Bewerbungen@bmi.gv.at