Unterstützungskraft für die Ausbildung von Menschen mit Behinderungen im Bereich Pferdepflege

ITA gem. GmbH

Gänserndorf - vor 1 Monat

Unterstützungskraft für die Ausbildung von Menschen mit Behinderungen im Bereich Pferdepflege

In der fachspezifischen Schule für individualisierte Teilausbildungen der ITA gem. GmbH werden in der Tagesstätte Gänserndorf (Niederösterreich) junge Menschen mit Beeinträchtigungen (z. B. Intelligenzminderung, Nachreifungsbedarf) in Allgemein- und Persönlichkeitsbildung sowie im Bereich Vegetarische Küche und Gästebetreuung, Biologischer Gartenbau, Hofwerkstatt, Pferde- und Anlagenpflege, Pferdepflege, Tier- und Anlagenpflege oder Neue Medien, Büro- und Veranstaltungsassistenz ausgebildet (Abschluss als GeprüfteR FachhelferIn).

Für den Bereich Pferdepflege wird ab September 2020 eine Unterstützungskraft für 10 bis 17 Wochenstunden (2 oder 3 Tage) gesucht, welche das Fachpersonal bei der Ausbildung der jungen Menschen unterstützt.

Die Ausbildung im Bereich Pferdepflege umfasst vorwiegend praktischen Unterricht (v. a. grundlegende Aufgaben wie Stallreinigung, Futtervorbereitung, Füttern/Tränken und Pflege der Pferde) und im geringeren Ausmaß theoretischen Fachunterricht.

Tätigkeiten

  • Die Klientinnen und Klienten, unter Berücksichtigung ihrer besonderen Bedürfnisse, gemeinsam mit dem Fachpersonal anleiten/unterstützen/fördern/motivieren; die Klientinnen und Klienten bei der Ausbildung der praktischen/emotionalen/geistigen Fähigkeiten fördern, damit diese zu einer möglichst selbstständigen Ausführung der erlernten Tätigkeiten befähigt werden
  • Betreuung/Beaufsichtigung der Klientinnen und Klienten während ihrer Pause
  • Vertretung des Fachpersonals im Falle von Krankheit o. ä. (inkl. Dokumentation der Betreuungsleistung)
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen
  • Teilnahme an Ausflügen/Exkursionen, Mitarbeit bei Feiern

Muss-Anforderungen

  • Abgeschlossene einschlägige Ausbildung im Praxisbereich (v. a. FacharbeiterIn Pferdewirtschaft, TierpflegerIn mit Expertise im Bereich Pferdepflege) oder angelernteR PferdepflegerIn mit Berufserfahrung
  • Fach-/Anwendungswissen betreffend die Ausbildungsinhalte
  • Organisatorische Kenntnisse betreffend Stallwirtschaft/Pferdehaltung/-training (insb. Koordinierung/Überwachung von Arbeiten betreffend Stallreinigung, Fütterung, Pflege von Fell/Mähne/Hufen und Koppeln)
  • Grundlegende Didaktik-Kenntnisse (Wissen adressatengerecht vermitteln)
  • Grundlegende Pädagogik-Kenntnisse (persönlichkeitsbildend auf junge Menschen einwirken)
  • EDV-Kenntnisse (Basiskenntnisse in Windows; Anwendungskenntnisse in Microsoft Word, Excel, Outlook sowie Internet-Browserprogrammen)
  • Gute Deutschkenntnisse (mindestens Niveau B1, Unterlagen/Arbeitsanweisungen verstehen/richtig ausführen)
  • Körperliche Belastbarkeit/Ausdauer
  • Reaktionsfähigkeit (rasches Eingreifen bei unvorhergesehenem Verhalten der Pferde, Verhindern von Unfällen durch scheuende Pferde)
  • Unempfindlichkeit der Haut (Belastung beim Ausmisten, durch Futtermittel, Tierhaare )
  • Unempfindlichkeit gegen Gerüche

Wunsch-Anforderungen

  • Abgeschlossene oder laufende anerkannte Ausbildung im sozialpädagogischen, -arbeiterischen, psychologischen oder -therapeutischen Bereich (v. a. Sozialpädagogin/-pädagoge, LehrerIn für Sonderpädagogik und inklusive Bildung/SonderschullehrerIn, SozialbetreuerIn in der Behindertenarbeit/-begleitung, SozialarbeiterIn, Psychologin/Psychologe, PsychotherapeutIn, Lebens- und SozialberaterIn)
  • Erfahrungen mit der Zielgruppe
  • Veterinärmedizinische Kenntnisse (Pferdemedizin)
  • Bereitschaft zum Lenken eines Kleinbusses (Führerschein B)
  • Helferschein Schwimmen beziehungsweise Bereitschaft einen Kurs zu besuchen
  • Medizinische Grundkenntnisse (Erste Hilfe bei Menschen)

Persönlichkeitseigenschaften

  • Freude am Umgang mit jungen Menschen (Interesse an der Weitergabe von Kenntnissen und der Arbeit mit jungen Menschen; Fähigkeit, jungen Menschen mit Offenheit/Achtung/Zuwendung zu begegnen)
  • Kommunikationskompetenz (Fähigkeit, sich auf Sprache/Niveau der jeweiligen KommunikationspartnerInnen rasch einstellen zu können und sich auf leicht verständliche Art und Weise mitteilen zu können; Bereitschaft zum Zuhören; sich mündlich/schriftlich ohne Probleme verständigen)
  • Pädagogische Fähigkeit (Begabung, auf die Klientinnen und Klienten durch Vorbildfunktion/Einfühlungsvermögen/Fachkompetenz positiv einzuwirken; pädagogisches Anliegen im Bereich der Selbstwertförderung)
  • Motivationsfähigkeit (Andere dazu begeistern, ihre Aufgaben mit Freude/Einsatzbereitschaft zu erledigen)
  • Aufmerksamkeit/gute Beobachtungsgabe (die Umgebung bewusst wahrnehmen, sich längere Zeit auf Menschen/Situationen konzentrieren und Veränderungen erkennen, Probleme der Klientinnen und Klienten erkennen und an der Lösung mitarbeiten z. B. Gespräch suchen/vermitteln)
  • Verständnis für junge Menschen/Einfühlungsvermögen (Fähigkeit, sich in Wünsche/Bedürfnisse/Situationen gut hineinzuversetzen, das Verhalten dadurch besser zu verstehen und zu akzeptieren; Verständnis für die Probleme/Gefühle der Klientinnen und Klienten zeigen; gut zuhören/beruhigen/ggfs. trösten)
  • Deeskalationskompetenz/Konfliktfähigkeit (Fähigkeit, das Verhalten/die Gefühle/Bedürfnisse des Gegenübers zu verstehen und ernst zu nehmen, präventiv für ein gutes Gesprächsklima zu sorgen und Konflikte gewaltfrei zu lösen; Fähigkeit, in Konfliktsituationen in der Kleingruppe zu vermitteln und Lösungen zu finden)
  • Führungsfähigkeit/Durchsetzungsvermögen (Fähigkeit, sich auch gegen Widerstände der Klientinnen und Klienten zu behaupten und Ziele zu erreichen/Aufgaben zu erfüllen)
  • Belastbarkeit/Selbstbeherrschung (Fähigkeit, mit schwierigen Aufgaben und großem Arbeitsanfall gut zurecht zu kommen; Fähigkeit, in stressigen Situationen die Ruhe/den Überblick zu behalten)
  • Frustrationstoleranz (insb. Geduld)
  • Selbstvertrauen/-bewusstsein (sich durch Schwierigkeiten nicht entmutigen lassen, zu seinen Schwächen stehen)
  • Flexibilität/Spontanität (sich leicht/rasch auf neue/veränderte Situationen einstellen können)
  • Leistungsbereitschaft/-orientierung (Wille, Aufgaben zu übernehmen, auch wenn sie schwierig/unangenehm sind)
  • Organisationsfähigkeit/systematische Arbeitsweise (Aufgaben/Arbeiten gut einteilen können, z. B. dringende Arbeiten, wichtige Arbeiten, wichtige, aber nicht dringende Arbeiten; mehrere Dinge gleichzeitig bearbeiten, ohne den Überblick zu verlieren)
  • Sorgfältige Arbeitsweise (Aufgaben gewissenhaft erledigen)
  • Teamfähigkeit (mit unterschiedlichen Personen im Team zusammenarbeiten, rechtzeitig Konfliktpotenziale erkennen, Informationsaustausch mit anderen)
  • Verschwiegenheit/Diskretion (geheime/vertrauliche/persönliche Informationen nicht an Außenstehende weitergeben)
  • Verantwortungsbewusstsein/Zuverlässigkeit/Pünktlichkeit
  • Selbstständigkeit

Leistungen

  • Einstufung gemäß SWÖ-KV: Je nach konkreter Qualifikation Verwendungsgruppe 3 oder 5 (von EUR 1.838,60 bis 2.078,80 brutto monatlich; Vollzeitbasis, 38 Wochenstunden), darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Gehaltsstufe und damit das Entgelt bestimmen
  • Sachzuwendungen (Gutscheine)
  • Zusätzliche Urlaubsvereinbarung
  • Betriebsveranstaltungen
  • Fortbildungen
  • Supervisionsmöglichkeit
  • Vergünstigte Möglichkeit des Mittagessens

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Ausbildungsnachweise), welche Sie bevorzugt per E-Mail an scheck@ita.or.at übermitteln. Urlaubsbedingt werden die eingelangten Bewerbungen ab 24. August geprüft.

Jetzt bewerben

Wir leiten deine Bewerbung an scheck@ita.or.at weiter. Ein Tipp: Gehe das Stelleninserat nochmals durch, um nichts Wichtiges zu übersehen.

Job teilen Job teilen

Wir leiten deine Bewerbung an scheck@ita.or.at weiter. Ein Tipp: Gehe das Stelleninserat nochmals durch, um nichts Wichtiges zu übersehen.